Ausbildungsberuf: Notfallsanitäter/in (w/m/d) 

Möchtest du Menschen in Notsituationen helfen?
Treibst du gerne Sport?
Übernimmst du gerne Verantwortung?

„Du arbeitest nicht für Jeden? Dann arbeite doch für Alle!“

Bewirb dich jetzt für eine Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in (w/m/d) bei der Kreisverwaltung Lippe im Fachbereich Bevölkerungsschutz.

Bei dieser Ausbildung wirst du Teil des kommunalen Rettungsdienstes und nimmst die wichtige Aufgabe der Notfallrettung und des Krankentransports wahr. Als Notfallsanitäter/in (w/m/d) beurteilst du den Gesundheitszustand der erkrankten, verletzten oder hilfsbedürftigen Personen am Einsatzort und führst die medizinische Erstversorgung durch. Du begleitest die Patienten bis zur Ankunft im Klinikum, betreust sie während der Fahrt und überwachst die lebenswichtigen Körperfunktionen. Der Einsatz endet, wenn die Personen für weitere medizinische Maßnahmen in stationäre Behandlung übergeben wurden, die Einsatzfähigkeit deines Fahrzeugs wieder hergestellt wurde und du die Einsatzberichte verfasst hast.

Was wir bieten.

Eine attraktive Ausbildungsvergütung in Höhe von ca. 1.190 € (brutto) nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes – Besonderer Teil Pflege (TVAöD-Pflege).

Die Ausbildung ist anspruchsvoll, abwechslungsreich und vielseitig. Während der drei Jahre wirst du theoretisch an der Rettungsdienstschule des Studieninstituts Westfalen-Lippe und praktisch in einem kollegialen Team in einer der Lehrrettungswachen des Kreises Lippe ausgebildet. Ergänzt wird die Ausbildung durch einen Abschnitt in einem lippischen Klinikum/Krankenhaus.
Bei guten Noten kannst du uns im Rahmen unseres 3-stufigen Auswahlverfahrens von dir überzeugen. Zum Auswahlverfahren gehören ein Online-Eignungstest (1. Stufe), ein körperlicher Eignungstest (2. Stufe) sowie ein Vorstellungsgespräch (3. Stufe).

Du erhältst beste Übernahme- und Karrierechancen in einer familienfreundlichen Kommunalverwaltung, die u.a. über eine Betriebskita für Kinder unter drei Jahren verfügt.

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Mit diesen Voraussetzungen kannst du dich bewerben:

  • Fachoberschulreife bzw. vergleichbarer Abschluss oder
  • Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer abgeschlossenen, mindestens 2-jährigen Ausbildung,
  • Berechtigung zum selbstständigen Führen von Fahrzeugen der Führerscheinklasse B (Stichtag: 01.12.2022) sowie
  • Belastbarkeit hinsichtlich der besonderen körperlichen und psychischen Anforderungen des Ausbildungsberufes.

Darüber hinaus sollten Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit für dich selbstverständlich sein. Erfahrungen im Bereich der Ersten Hilfe sind wünschenswert.

Der Kreis Lippe fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und hat einen Gleichstellungsplan. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen jeden Geschlechts, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung unter Beachtung des Leistungsprinzips bevorzugt.
Wir freuen uns auf deine Online-Bewerbung!
Die Kreisverwaltung Lippe arbeitet mit Interamt, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst, zusammen. Daher sind Online-Bewerbungen ausdrücklich erwünscht. Von Bewerbungen per Post oder per E-Mail bitten wir abzusehen oder diese nach Aufforderung online nachzureichen.

Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, nach Abschluss des Verfahrens aufgrund des Verwaltungsaufwands nicht zurückgeschickt werden können.

Jetzt bewerben: Ausbildung 2023

Die Online-Bewerbung für diesen Ausbildungsberuf ist in der Zeit vom 15. April bis 31. August 2022 möglich. 

Zur Online-Bewerbung für aktuelle Ausbildungsplätze geht es hier:

Kontakt

Kreis Lippe
Der Landrat
Personal- und Organisationsentwicklung/ Ausbildung
Felix-Fechenbach-Straße 5
32756 Detmold

Telefon: 05231 62 13 33
E-Mail senden

Weitere Informationen zur Karriere beim Kreis Lippe

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.