07. Jul 2021

„LippeSchwimmt“: Kreis und KSB wollen mehr Schwimmkurse für Kinder

Der Kreis Lippe gründet in Kooperation mit dem Kreissportbund Lippe ein Aktionsbündnis im Bereich Schwimmen. Ziel ist es, die Schwimmfähigkeit von Kindern zu verbessern und mehr Schwimmkurse zu etablieren. Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie gibt es beim Thema schwimmen lernen einen akuten Handlungsbedarf. In den letzten zwölf Monaten ist eine Vielzahl von Anfängerschwimmkursen ausgefallen und die lippischen Schwimmbäder waren längere Zeit geschlossen. Aufgrunddessen hat der Kreis Lippe gemeinsam mit dem Kreissportbund Lippe e.V. im März 2021 das Aktionsbündnis „LippeSchwimmt“ gegründet, um die Schwimmfähigkeit von allen Kindern in Lippe bis zum Ende der Grundschulzeit zu verbessern.

Um der geringen Anzahl an verfügbaren Schwimmkurs-Plätzen entgegenzuwirken, hat der Kreissportbund Lippe selbst ein Schwimm-Lehrteam zusammengestellt. „Wir möchten sicherstellen, dass möglichst viele Kinder in Lippe die Chance haben, das Schwimmen zu erlernen oder ihre Fähigkeiten zu verbessern“, erläutert Landrat Dr. Axel Lehmann, Schirmherr des Bündnisses.

Die ersten Schwimmkurse des Lehrteams werden zum Ende der Sommerferien im August 2021 starten und werden zukünftig auf der neuen Homepage unter www.lippeschwimmt.de veröffentlicht. Beim Schwimmen geht es nicht nur um den sportlichen Aspekt. Sondern es kann lebensrettend sein, schwimmen zu können – deshalb hat diese Fähigkeit einen hohen Stellenwert.

„Das Herzstück des Aktionsbündnisses ‚LippeSchwimmt‘ bildet eine einheitliche Informationsplattform für alle Lipper, auf der alle Angebote an Schwimmkursen, Projekten, weiterführenden Informationen sowie alle Bündnispartner gelistet sind“, berichtet Anika Rabe vom Kreissportbund Lippe.
Mit der Unterstützung vieler Akteure und Unternehmen, die sich dem Aktionsbündnis in den vergangenen Wochen angeschlossen haben, sind der Kreis Lippe und der Kreissportbund Lippe dem Ziel ein Stück näher gekommen. Die Hauptakteure des Kreises und des Kreissportbundes Lippe, des Schulamtes für Lippe und der Sportfachverbände freuen sich jederzeit über weitere Bündnispartner. Diese können sich in vielen Bereichen beteiligen. Sei es bei der Bereitstellung von Wasserflächen und Personal, die Bekanntgabe bestehender Kursangebote, Koordinierungs- und Finanzhilfen oder administrative Fähigkeiten.
Jeder, der sich in dem Aktionsbündnis einbringen möchte, kann sich per E-Mail an Anika Rabe in der Geschäftsstelle des Kreissportbundes Lippe wenden oder telefonisch unter 05231-62 7901.

Bild (von links): Friedhelm Böger (Präsident KSB), Anke Freytag (Schulamt Kreis Lippe), Landrat Dr. Axel Lehmann, Anika Rabe (KSB) und Jobst Kuhlmann (Sportförderung Kreis Lippe).

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.