Aufsuchende Sozialarbeit für junge Menschen im laufenden Asylverfahren

Das Teilhabemanagement ist im Kreis Lippe der konzeptionelle Dreh- und Angelpunkt der Landesinitiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ und ist eine abgewandelte Form des Casemanagements. Letztlich ist Teilhabemanagement zielgruppendefinierte und aufsuchende Sozialarbeit, welche in Kooperation mit den Kommunen und den relevanten Netzwerkpartnern steht.

Wie sich die aufsuchende Sozialarbeit in den einzelnen Kommunen jeweils darstellt, ist je nach Stadt/Gemeinde unterschiedlich vereinbart, da die kommunalen Begebenheiten im Flächenkreis sehr heterogen sind. Eine weitere Aufgabe ist die fortlaufende Weiterschreibung der Bedarfs- und Angebotsanalyse um der Zielgruppe möglichst bedarfsgerecht begegnen zu können.

Im Fokus steht die individuelle und lebenslagenorientierte Begleitung der Zielgruppe. Die Teilhabemanager verfolgen einen stark individualisierten Ansatz, welcher sowohl die Lebenslagen des Einzelnen als auch das Gesamtsystem potentieller Hilfeleistungen und Akteure im Blick hält. Das definierte Ziel ist ein selbstbestimmtes Leben in Deutschland in Unabhängigkeit vom Regelhilfesystem.

Teilhabemanagement: Die Zielgruppe

Die Zielgruppe für das Teilhabemanagement sind junge Geduldete und Menschen im laufenden Asylverfahren im Alter von 18 bis 27 Jahren. Diese Personen können das Angebot des Teilhabemanagements freiwillig und kostenlos wahrnehmen.

Ihre Ansprechpersonen im Teilhabemanagement

Info

Das Teilhabemanagement ist ein Aufgabenbereich der Servicestelle Einwanderungsmanagement. Weitere Informationen sowie Kontaktdaten finden Sie hier:

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
9 bis 12 Uhr und 13:30 bis 15 Uhr

Freitag
9 bis 12 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung.

Aktuelle Meldungen

Veranstaltungen

derzeit keine aktuellen Veranstaltungen

Weitere Themen und Aufgabenschwerpunkte

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.