Veterinärangelegenheiten, Verbraucherschutz

Wir schützen Verbraucher vor gesundheitlichen Gefahren, vor Irreführung und Täuschung.
Wir schützen Tiere vor Krankheiten, Schmerzen, Leiden und Schäden.
Wir überprüfen den Weg unserer Lebensmittel vom landwirtschaftlichen Betrieb bis zum Verbraucher.
Wir überprüfen Tierhaltungen und den Tierverkehr.
Wir greifen ein, indem wir Gefahren für Mensch und Tier auch durch behördliche Maßnahmen abwenden.
Wir informieren und warnen wenn nötig.
Wir beraten Verbraucher, Erzeuger, Hersteller und Händler.
Wir beraten Landwirte, Tierhalter und Tierärzte.

In folgenden Aufgabengebieten sind wir für Sie tätig:

Artenschutz

Beim Veterinäramt des Kreises Lippe ist der Artenschutz für in Gefangenschaft gehaltene Tiere und deren Erzeugnisse angesiedelt. Wir überprüfen den legalen Besitz, die Zucht und den Handel mit artengeschützten Tieren und deren Erzeugnissen und stellen die erforderlichen Bescheinigungen aus.

Die Haltung von artengeschützten Tieren unterliegt der Anzeigepflicht. Das bedeutet für Sie, dass Sie uns den Bestand der Tiere und jede Veränderung unverzüglich schriftlich melden müssen.

Tiergesundheit

Die Mitarbeiter der des Aufgabengebietes Tiergesundheit widmen sich der Aufgabe, ein möglichst hohes Niveau der Tiergesundheit im Kreis Lippe zu erhalten. Ziel ist es, mögliche Krankheiten zu erkennen, eine Gefährdung für die menschliche Gesundheit durch übertragbare Tierkrankheiten auszuschließen und die Weiterverbreitung von Tierkrankheiten zu verhindern.

Im Bereich Tiergesundheit der Kreisverwaltung kümmern wir uns mit unseren amtlichen Tierärzten, Veterinärassistenten und qualifiziertem Verwaltungspersonal um die vorbeugende und akute Bekämpfung von Tierseuchen sowie um die Überwachung der Tiertransporte, des Handels- und Reiseverkehrs mit Tieren und der Tierkörperbeseitigung.

Tierschutz

Der Tierschutz spielt eine wichtige Rolle im Bereich Veterinärangelegenheiten. Jeder Tierhalter ist nach dem Tierschutzgesetz verpflichtet, sein Tier der Art und den Bedürfnissen entsprechend angemessen zu ernähren, zu pflegen und verhaltensgerecht unterzubringen.

Wir überprüfen routinemäßig und aufgrund von Hinweisen von Bürgern Nutztierhaltungen, gewerbliche und somit erlaubnispflichtige, sowie private Tierhaltungen.

Tierarzneimittelüberwachung

Um die Gesundheit der eigenen Tierbestände zu erhalten, kann es unerlässlich sein, Arzneimittel einzusetzen. Andererseits stellen Arzneimittel als Rückstände in Lebensmitteln ein bekanntes Problem dar. Deshalb werden Tierkörper in Schlachtbetrieben stichprobenartig auf Arzneimittelrückstände untersucht.

Zudem überprüfen wir den Umgang mit Tierarzneimitteln in tierärztlichen Hausapotheken und in Tierhaltungsbetrieben. Hierzu zählt auch die Kontrolle der Erfassung des Einsatzes von Antibiotika in landwirtschaftlichen Mastbetrieben.

Verbraucherschutz

Lebensmittelsicherheit

Im Verbraucherschutz steht das Thema Lebensmittelsicherheit ganz oben auf der Agenda, nach dem Motto „Vom Acker bis zum Teller!“ Wir kontrollieren auf allen Stufen des Lebensmittelverkehrs, das heißt in Erzeuger- und Schlachtbetrieben, beim Hersteller, im Handel und in der Gastronomie. Ziel dabei ist es, den Verbraucher vor gesundheitlichen Gefahren zu schützen, aber auch vor Irreführung und Täuschung.

Chemikalienüberwachung

Die Chemikalienüberwachung im Einzelhandel und die -sicherheit dienen dem Arbeits-, Verbraucher- und Umweltschutz. Wir befassen uns mit vielfältigen Themen wie zum Beispiel der Kennzeichnung von Chemikalien (Biozidprodukte, Wasch- und Reinigungsmittel, Farben und Lacke, Schädlingsbekämpfungsmittel, etc.).

Lebensmittelüberwachung

Bei der Lebensmittelüberwachung kontrollieren wir regelmäßig und unangemeldet jeden, der Erzeugnisse und Produkte gewerbsmäßig gewinnt, herstellt, mit ihnen umgeht oder sie abgibt. Neben Lebensmitteln werden Tabakwaren, kosmetische Mittel und Gegenstände des täglichen Bedarfs, die mit Lebensmitteln oder dem menschlichen Körper in Berührung kommen und darauf einwirken können, überprüft. Jährlich entnehmen wir dazu rund 2.000 Proben, die in Chemischen und Veterinäruntersuchungsämtern in Nordrhein-Westfalen auf äußere und innere Beschaffenheit analytisch geprüft und begutachtet werden. Mit Hilfe der Ergebnisse und Gutachten gehen wir Auffälligkeiten und Beanstandungen nach. Wir sorgen dafür, dass Missstände behoben werden.

Haben Sie sich dennoch über verdorbene oder ungenießbare Lebensmittel geärgert oder haben einen konkreten Verdacht? Dann nehmen wir Ihre Beschwerde unter der Telefonnummer 05231/62-2300, per Fax (05231/62-224) oder per E-Mail (lmkrs-lppd) entgegen. Damit wir Ihrem Hinweis gezielt nachgehen können, sind folgende Angaben unbedingt notwendig:

  • Ihr Name, Ihre Adresse sowie Ihre Telefonnummer
  • Grund Ihrer Beschwerde 
  • Produktbezeichnung (ggf. Hersteller, Marke, Mindesthaltbarkeitsdatum, Los, Füllmenge) 
  • Wo und wann gekauft bzw. verzehrt?  
  • Beschreibung der Mängel 
  • Gesundheitliche Beschwerden? (welche? Arztbesuch?)

Nach Dienstschluss, am Wochenende oder an Feiertagen wenden Sie sich an die Telefonnummer der Rufbereitschaft. Der diensthabende Tierarzt kümmert sich um unaufschiebbare Angelegenheiten.

Schlachttier- und Fleischuntersuchung

Durch die Untersuchung aller Schlachttiere vor und nach dem Schlachten wird sichergestellt, dass nur gesundheitlich unbedenkliches Fleisch in Umlauf gelangt. Schlachtbetriebe unterliegen einer strengen Überwachung, damit das hochwertige, aber in hygienischer Hinsicht besonders empfindliche Lebensmittel Fleisch nicht durch Hygienemängel beeinträchtigt wird.

Futtermittelüberwachung

Durch die Futtermittelüberwachung in landwirtschaftlichen Betrieben tragen wir dazu bei, das Vertrauen der Verbraucher in die Sicherheit der Lebensmittel zu stärken. Wir überprüfen die Futtermittelsicherheit entlang der gesamten Herstellungskette durch Betriebskontrollen sowie risikoorientierte Probeentnahmen. In den Betrieben geht es um hygienische Produktions- und Lagerbedingungen, Dokumentationspflichten und die Rückverfolgbarkeit in der Handelskette.

Kontakt

Kreishaus Detmold
Felix-Fechenbach-Straße 5
32756 Detmold

vtlmkrs-lppd

Montag bis Donnerstag
09:00 bis 12:00 Uhr und
13:30 bis 15:00 Uhr

Freitag
09:00 bis 12:00 Uhr

Info

Trichinenproben können werktags von 08:00 bis 12:00 Uhr vor Ort abgegeben werden.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation um das Coronavirus bitten wir derzeit darum, dass Sie sich vorher telefonisch anmelden.

Weitere Informationen zur Afrikanischen Schweinepest finden Sie hier:

Info

Haben Sie sich dennoch über verdorbene oder ungenießbare Lebensmittel geärgert oder haben einen konkreten Verdacht? Dann nehmen wir Ihre Beschwerde unter der Telefonnummer 05231/62-2300, per Fax 05231/62-224 oder per E-Mail lmkrs-lppd entgegen.

Dienstleistungen

Aktuelle Meldungen

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.