16 neue Elternbegleiter qualifiziert: Kommunales Integrationszentrum schult für Kitas und Schulen

28. Jun 2022

16 neue Elternbegleiter qualifiziert: Kommunales Integrationszentrum schult für Kitas und Schulen

16 neue Elternbegleiter helfen künftig zugewanderten Kindern und ihren Eltern dabei, das Thema Bildung in den Fokus zu rücken. Hintergrund sind die drei Landesprogramme „Griffbereit“, „Rucksack-Kita“ und „Rucksack-Schule“, die das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises Lippe gemeinsam mit lippischen Kindertageseinrichtungen und Schulen seit einigen Jahren umsetzt.

Die Programme sind dafür ausgelegt, zugewanderte Kinder mit ihren Eltern bereits vor Schuleintritt und während der Grundschulzeit in ihrer Bildungsbiografie zu unterstützen. Damit die Programme auch weiterhin an den Partnerkitas und -schulen umgesetzt werden können, bietet das KI regelmäßig Schulungen für Interessierte an, die sich zu Elternbegleitern qualifizieren lassen möchten. „In fünf Modulen haben wir jetzt 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ihre Einsätze vorbereitet“, berichtet Anne Grit Bangura, Koordinatorin von „Rucksack-Kita“ beim KI.

„Mit Dr. Natalia Tilton haben wir eine ausgewiesene Expertin als Referentin gewinnen können, die als Dozentin im Bereich Inklusionspädagogik mit dem Schwerpunkt Sprache genau die benötigten Kompetenzen aufweist“, ergänzt Linda Antonia Paul, Koordinatorin von „Griffbereit“. Themen wie „Reflexion über eigene Haltung und Sprache“ oder „Mit den Eltern auf Augenhöhe: Erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Eltern“ standen auf dem Schulungsplan.

"Besonders stolz sind wir auf die gute Zusammenarbeit mit den Kitas und Schulen“, betont Bangura. „So haben sich einige Einrichtungen aus Detmold, Lemgo, Bad Salzuflen und Barntrup aktiv um die Durchführung der Programme bemüht, indem sie Personen aus dem Umfeld der Kita oder Schule für die Qualifizierung vorgeschlagen haben“.

Mit neuer und alter Besetzung können nun nach den Sommerferien die Eltern-Kind-Gruppen in Kitas und Schulen wieder in vollem Umfang starten. Zudem sind weitere Aufbaumodule beispielsweise zu den Themen „Literacy“ oder „Medienmüdigkeit“ geplant. „Dazu werden alle Elternbegleiterinnen und -begleiter und das pädagogische Fachpersonal der kooperierenden Einrichtungen eingeladen, um eine kontinuierliche Fortbildung zu erreichen“, erklärt Beate Becker, Koordinatorin von „Rucksack Schule“.

Weiterführende Informationen zum Thema gibt es auf der Internetseite des Kommunalen Integrationszentrums unter www.willkommen-in-lippe.de.

Bild: Neu im Einsatz: Anne Grit Bangura (links) und Linda Antonia Paul (rechts) freuen sich mit den Teilnehmenden über den Abschluss der Schulung zum Elternbegleiter.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.