Verleihung des „Heimat-Preises“ 2021 – Kreis vergibt 10.000 Euro an Projekte zum Thema „Heimat verbindet!“

29. Jun 2021

Verleihung des „Heimat-Preises“ 2021 – Kreis vergibt 10.000 Euro an Projekte zum Thema „Heimat verbindet!“

Landrat Dr. Axel Lehmann hat in der öffentlichen Sitzung des Kreistages erneut den „Heimat-Preis“ NRW an drei Preisträger verliehen. Das Motto des Kreises lautete in diesem Jahr „Heimat verbindet!“ und sollte möglichst vielen Engagierten die Möglichkeit eröffnen, sich mit ihrem Projekt zu bewerben.

„Seit nun mehr als einem Jahr heißt es für uns alle, uns gegenseitig zu unterstützen und den schwierigen Weg der Pandemie gemeinsam zu gehen. Genau das haben die heutigen Preisträger mit ihren Projekten bereits über viele Jahre, aber insbesondere in der aktuellen Zeit, umgesetzt. Sie haben die Bürgerinnen und Bürger ihrer Orte zusammengebracht und dazu animiert, auch in der Krise die Gemeinschaft und den Zusammenhalt nicht aus den Augen zu verlieren“, hob Landrat Lehmann in seiner Einleitung hervor.

Der „Heimat-Preis“ ist eines der Bausteine des Landesförderprogramms „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen.“ Zum dritten Mal erhielt der Kreis Lippe 10.000 Euro, um damit lokale Initiativen und Projekte zu fördern. In drei Preisabstufungen wurden nun die Gewinner ausgezeichnet. Den ersten Platz erreichte der Verkehrs- und Verschönerungsverein Helpup e.V. und gewann 5.000 Euro. Den zweiten Platz belegte der Bürgerverein Wülfer-Bexten e.V., diese freuten sich über 3.000 Euro. Platz drei ging an den Heimatverein Erder von 1970 e.V. mit einer Prämie von 2.000 Euro.

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Helpup erhielt den ersten Preis für zahlreiche Projekte im Ortsteil Helpup, die zur Verschönerung des Dorfes und zur Stärkung des gemeinschaftlichen Zusammenhalts vor Ort beigetragen haben. Die Mitglieder des Vereins haben unter anderem eine Streuobst- sowie eine Blühwiese angelegt, ein Insektenhotel gebaut und neue Parkbänke aufgestellt. Weiter hat sich der Verein eine Alternativaktion zum Nikolausmarkt 2020 überlegt und 900 Nikoläuse an die Schulen, Kitas und Vereine verteilt. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein ist darüber hinaus Initiator der Zeitung „Helpup Blatt“. Seit 56 Jahren erscheint alle 14 Tage eine neue kostenlose Auflage, mit aktuellen Informationen aus und über Helpup. Außerdem hat der Verein unter den Corona-Auflagen erstmalig das „Helpup Open-Air“ veranstaltet, das eine gelungene Abwechslung zur aktuellen Corona-Pandemie für die Dorfgemeinschaft darstellte.

Der Bürgerverein Wülfer-Bexten erhielt den „Heimat-Preis“ für verschiedene Initiativen, welche den gesellschaftlichen Zusammenhalt der Bürgerinnen und Bürger fördern. Mit dem zweiten Platz wurde in erster Linie die Begegnungsstätte ausgezeichnet, die seit vielen Jahren als zentraler Treffpunkt im Dorf generationsübergreifend die Gemeinschaft verbindet. Nach der Gründung 2005 übernahm der Verein die Alte Schule im Dorfzentrum und funktionierte diese zum Dorfgemeinschaftshaus um. Beispielhaft genannt sind das Frauenfrühstück, der Kinder- und Jugendtreff, die Boule-Gruppe und der Seniorensport. Darüber hinaus konnte der Bürgerverein mithilfe von Spenden noch weitere Projekte umsetzen. Dazu zählen unter anderem die Beach-Volleyballanlage, das Bienenhotel und der Unterstand für die Boule-Anlage. Der Bürgerverein ist in vielen Arbeitsgruppen aktiv und fördert die Identifikation mit dem Dorf.

Von der Corona-Pandemie hat sich auch der Heimatverein Erder nicht aufhalten lassen und wurde für seine zahlreichen Aktionen mit dem dritten Platz des „Heimat-Preises“ ausgezeichnet. Über das Jahr 2020 hinweg hat der Verein mehrere Dorfverschönerungsaktionen durchgeführt, wie die Instandsetzung des Willkommensschildes am Ortseingang, die Pflanzung von fünf neuen Apfelbäumen, die Erstellung von 13 Informationstafeln am alternativen Weserradweg oder die Dorfsäuberungsaktion. Darüber hinaus wurde der Grillplatz saniert, eine Geschenkeaktion für Kinder zu Weihnachten organisiert, eine Nisthilfe für Weißstörche geschaffen, 104 Flaschen Brand und Likör aus 260 kg heimischen Äpfeln hergestellt und die Chronik der Jahre 2003 – 2020 für die Internetseite fortgeführt. Der Heimatverein bezieht in seine Aktionen die Bedürfnisse der gesamten Erderaner ein und gestaltet seine Projekte nachhaltig und generationsübergreifend.

Bild: Landrat Dr. Axel Lehmann mit den Siegern des Heimat-Preises 2021: Walter Knörrich für den Verkehrs- und Verschönerungsverein Helpup, Hans Carell für den Bürgerverein Wülfer-Bexten und André Bierbaum für den Heimatverein Erder (von links). Foto: Kreis Lippe

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.