Im Mai startet der Zensus 2022 im Kreis Lippe – die Zensusstelle hat Interviewer für die Befragung geschult

28. Apr 2022

Der Kreis Lippe hat die Befragung Zensus 2022 vorbereitet – ab Mai sind die geschulten Interviewer im ehrenamtlich Einsatz.

Der offizielle Start für den Zensus ist der 15. Mai 2022. Zu diesem Stichtag werden auch durch ein Zufallsprinzip Bürger aus Lippe für die Befragung ausgewählt. Die Interviewer verteilen Terminvorschläge für die Befragung in ihrer Rolle als Erhebungsbeauftragte. Bis zum August 2022 soll die Befragung der lippischen Bevölkerung dann abgeschlossen sein.

Die Interviewer hat der Kreis Lippe bei Veranstaltungen in Bad Salzuflen, Bösingfeld, Blomberg, Kalletal und Lemgo geschult. So haben Anja Krause und Valerie Meier-Johann, beide Mitarbeiterinnen der Zensusstelle, alle Interviewer auf ihre Aufgaben vorbereitet. Ein großes Thema bei der Schulung war beispielsweise die Einhaltung des Datenschutzes für die erhobenen Daten.
In der Befragung werden nur Fragen zur Person, wie der Name oder Geburtsdatum sowie zur Bildung und beruflichen Situation gestellt. Vermögensfragen, Fragen zum Gehalt oder Bankdaten werden dagegen nicht erhoben.

Jede Erhebungsbeauftragte kann sich durch einen Zensusausweis in Verbindung mit dem Personalausweis als Interviewer legitimieren. Der Kreis Lippe bitte darum, die Erhebungsbeauftragten zu unterstützen. Die Tätigkeit des Interviewers ist ehrenamtlich und wird mit einer Aufwandspauschale vergütet.
Der Kreis Lippe sucht weitere Interviewer, um auf plötzliche Ausfälle reagieren zu können. Interessierte, volljährige Bürger können sich in der Zensusstelle im Braunenbrucher Weg 18, Detmold unter den Telefonnummern 05231 / 62-7995 und 05231 / 62-1438 oder per E-Mail an zensus2022@kreis-lippe.de melden.

Weitere Informationen zum Zensus 2022 sind auf den Internetseiten und www.zensus2022.de zusammengestellt.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.