Bewilligung des Projektes „Familienbegleitung im Elementarbereich (FBE)“ – Honorarkräfte gesucht

14. Okt 2020

Familien im Kreis Lippe sollen die Möglichkeit erhalten, unbürokratisch, kostenfrei und niederschwellig Beratungs- und Informationsleistungen zu erhalten. Im Rahmen des Projektes „Familienbegleitung im Elementarbereich (FBE)“ sucht der Kreis nun Honorarkräfte, die angebunden an eine KiTa oder ein Familienzentrum Familien sowohl in Form einer Sprechstunde vor Ort aber auch in aufsuchender Form informieren, beraten und begleiten.

Die Familien werden darin unterstützt, ihren Kindern einen guten Einstieg ins Leben und Zugänge zu Bildungsangeboten zu erleichtern. In der Arbeit stehen die Aspekte wie Hilfe zur Selbsthilfe und Weitervermittlung in Angebote an erster Stelle. Manchmal wird eine Familie Zuhause aufgesucht, wenn die Zeit der Sprechstunde nicht ausreicht. Es kann dann um praktische Unterstützungsleistungen wie Hilfe bei der Wohnungssuche oder Organisation von gesundheitsfördernden Maßnahmen für Kinder gehen. Es werden Personen mit gutem Einfühlungsvermögen gesucht, die flexibel und mobil sind. Von Vorteil für die Tätigkeit sind ein pädagogischer beruflicher Hintergrund, Erfahrung in der Arbeit mit Familien und gute Ortskenntnisse.

Das Angebot startet zunächst in Horn-Bad Meinberg, Lügde und Barntrup. Insbesondere für die Standorte Barntrup und Lügde werden noch engagierte Personen gesucht, die Freude an der Arbeit mit Familien haben. Zur Vorbereitung auf die Tätigkeit nehmen die Honorarkräfte zunächst an einer mehrtägigen Qualifizierung teil. Die Honorarkräfte werden in ihrer Tätigkeit fachlich eng begleitet und erhalten regelmäßig Fortbildungsangebote.

Das Projekt „Familienbegleitung im Elementarbereich“ ist im Rahmen der beim Kreis Lippe angesiedelten „Fachstelle Kommunale Präventionsketten“ des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW bewilligt worden.

Interessierte können sich bei Fragen oder direkt mit einer kurzen Bewerbung bis zum 26. Oktober per Mail an Doris Hampel oder telefonisch unter 05231/62-4271 melden.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.