Neue Webseite des Kreises Lippe online – Nächster Schritt auf dem Weg zur digitalen Verwaltung

23. Jul 2020

Neue Webseite des Kreises Lippe online – Nächster Schritt auf dem Weg zur digitalen Verwaltung

Informationen übersichtlich anbieten und schnelle Zugriffe auf die am häufigsten genutzten Services: Die neue Webseite des Kreises Lippe erscheint nicht nur in einem klaren, modernen Design, sondern ist vor allem inhaltlich neu strukturiert und auch technisch auf einem neuen Stand. „Mit der neuen Webseite bieten wir ein bürgernahes und anwenderfreundliches Informationsmedium, das die Nutzersicht in den Vordergrund stellt. Durch die Plattform gehen wir den nächsten Schritt hin zur digitalen Verwaltung“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann die Basis der neuen Webseite.

Dabei ist einiges im Fluss, auch nachdem die Webseite nun im Netz verfügbar ist. Die Informationen auf der Webseite werden kontinuierlich aktualisiert oder die Darstellung verbessert: „Schon jetzt sind die für den Bürger wichtigen Services und Informationen schneller und besser zu finden. Eine zeitnahe Ablösung der alten Webseite stand im Vordergrund und das Ergebnis gibt uns Recht“, so Lehmann weiter. Umgesetzt wurde die neue Seite gemeinsam mit der Medienagentur „gotoMEDIA“. Die Agentur hat in über 20 Jahren bereits für diverse Städte und Gemeinden kommunale Webseiten neu aufgelegt. Sie brachte umfangreiche Erfahrung in den Prozess der Überarbeitung ein und wird auch für weitere Webseiten des Kreises Lippe ein Partner bleiben.

„Die Zusammenarbeit mit den Kollegen der Kreisverwaltung war im Angesicht ambitionierter Zeitpläne und technischer Herausforderungen stets von Effizienz und Freundlichkeit geprägt, was für eine Extraportion Motivation auf der Zielgeraden zum Relaunch sorgte“, resümiert Lukas Szlachta, Leiter der Webabteilung bei „gotoMEDIA“, die vergangenen Wochen. „Da bestehende Lösungen immer Optimierungspotenzial bieten, freuen wir uns darüber, die Kreisverwaltung Lippe auf dem Weg in die Digitalisierung mit Rat und Tat unterstützen zu dürfen.“ Die neue Webseite basiert technologisch auf dem Ansatz „Mobile First“, um eine optimale Nutzung auf mobilen Endgeräten zu gewährleisten.

Die komplett neu aufgesetzte Webseite wird im Content-Management-System Weblication® umgesetzt. Lediglich öffentliche Inhalte werden von einem internen auf einen externen Server übertragen, sodass auch der Datenschutz erfüllt ist. Eine Lösung für den Import von 115-Dienstleistungen wurde ebenfalls zum Relaunch umgesetzt, welche Webseitenbesucher über die Leistungen des Kreises informiert und in Zukunft zur Optimierung und Automatisierung von Arbeits- und Kommunikationsabläufen dienen und weiter ausgebaut werden soll.

Technisch und strategisch stehen weitere Projekte und Maßnahmen auf der Agenda: Die Digitalisierung von mehr als 2000 Prozessen, die in der Kreisverwaltung und im Jobcenter Lippe bearbeitet werden, läuft noch. „Ziel ist es, dem Bürger mittel- und langfristig vom Antrag bis zum Bescheid einen komplett digitalen Prozess zu bieten. Dafür sind auch mobile Lösungen geplant, wie zum Beispiel die Einführung einer App“, erklärt Benjamin Kirchherr von der Stabsstelle strategische IT Kreis Lippe. Dafür ist noch etwas Geduld gefragt: Bis die App bereitgestellt werden kann, werde es noch gut ein Jahr (oder: sicher noch etwas) dauern, ergänzt Kirchherr.

Neue Webseite des Kreises Lippe - Nächster Schritt auf dem Weg zur digitalen Verwaltung

Stellen die neue Webseite des Kreises Lippe vor: Jennifer Schlüter (Senior Project Manager bei „gotoMEDIA“), Lukas Szlachta (Leiter der Webabteilung bei „gotoMEDIA“), Ulrike Lucan (Dienstleistungsdatenbank Kreis Lippe), Benjamin Kirchherr (Stabsstelle strategische IT Kreis Lippe), Tim Veers (Teamleitung Informationstechnik Kreis Lippe), Landrat Dr. Axel Lehmann und Lydia Penner (Webmaster) (von links nach rechts).

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.