+++ Zukunftskonzept Lippe 2025 +++
12.02.2018

 Innovative (digitale) Ideen für Eschenbruch: Dorfkonferenz am 13. Februar im Dorfgemeinschaftshaus

Digitalisierung ist in aller Munde und hat Auswirkungen auf alle Lebensbereiche. Aber wie wirkt sich die Digitalisierung konkret auf einen Stadtteil aus? Können digitale Anwendungen helfen, das zukünftige Zusammenleben in Eschenbruch zu stärken? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Projekt „Smart Country Side“ und lädt deshalb zur Dorfkonferenz am 13. Februar 2018 um 19.30 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus ein. Alle Bürger aus Eschenbruch sind dazu eingeladen. „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele BürgerInnen aus Eschenbruch an der Veranstaltung teilnehmen und diskutieren, welche digitale Anwendungen konkret im Stadtteil umgesetzt werden“, so Ann-Kathrin Habighorst, Projektmanagerin Smart Country Side. Eine Anmeldung zu der Dorfkonferenz ist nicht erforderlich.

Hintergrund:

Das Projekt „Smart Country Side“ (SCS), setzt bundesweit neue Maßstäbe. Nicht die Wirtschaft, sondern die Bürger stehen im Fokus. Sie entwickeln und erproben ehrenamtlich digitale Anwendungen, um die Lebensqualität, Mobilität, Teilhabe und Daseinsvorsorge in ihren Dörfern bzw. Stadtteilen zu verbessern. SCS ist ein mit Mitteln aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (Efre-) gefördertes Kooperationsprojekt der Kreise Höxter und Lippe und eines von zehn Projekten des Handlungskonzeptes „OWL 4.0“. Zusammen wollen die Akteure die digitale Transformation in Ostwestfalen-Lippe voranbringen und die Zukunftschancen der Region sichern. Weitere Informationen: www.owl-morgen.de