Senioren im Alltag helfen – SinfoL sucht Ehrenamtliche in Bad Salzuflen

Durch persönlichen Kontakt erreicht man Menschen: Mit diesem Anspruch ist der Senioreninformationsdienst (SinfoL) in Bad Salzuflen im April an den Start gegangen. Elf engagierte Ehrenamtliche haben sich ausbilden lassen, um Senioren ab 70 Jahren über wohnortnahe Angebote zu beraten. „Ohne den Einsatz der Freiwilligen funktioniert der Dienst nicht. Sie sind Vermittler, Ansprechpartner und Helfer in einem. Bei den durchgeführten Hausbesuchen schaffen sie Vertrauen und erfahren so Wünsche und Anliegen, die sonst keine Aufmerksamkeit finden würden“, erklärt Michaela Ottemeier, SinfoL-Projektleitern des Kreises Lippe. Um die bereits aktiven Ehrenamtlichen zu unterstützen, sucht der Dienst in Schötmar nun weitere Verstärkung.

Ehrenamtliche in Bad Salzuflen gesucht

Schaut sich die Arbeit der Ehrenamtlichen während eines Hausbesuchs an: Michaela Ottemeier (3. v. l.).

 

Freiwillige werden auf Dienst vorbereitet

Freiwillige werden für die Hausbesuche mit den Angeboten vertraut gemacht und bekommen eine vollständige Informationsmappe zur Verfügung gestellt, die sie während der Besuche an die Senioren verteilen. Bei den persönlichen Gesprächen geben sie Tipps, beantworten Fragen und stellen im Anschluss je nach Bedarf Kontakte, wie zur Wohn- oder Pflegeberatung, her. Jeder, der kontaktfreudig ist und Interesse daran hat, älteren Menschen zu helfen, kann sich bei SinfoL engagieren. Die Einsatzzeiten sind frei wählbar.

Weitere Informationen gibt es bei Michaela Ottemeier unter 05231/62 4400 oder beim Kooperationspartner, dem Netzwerk für Menschen mit Behinderung und Senior/- innen in Bad Salzuflen, unter 05222/96 2965 40.