03.11.2017

Aktiv für den Umweltschutz – Jugendfeuerwehren für Einsatz geehrt

Sie haben Vögeln und Insekten ein zu Hause gebaut, Müll gesammelt oder Büsche und Bäume wieder in Form gebracht: Die Jugendfeuerwehren im Kreis Lippe haben sich in den vergangenen Jahren wieder engagiert für die Tier- und Pflanzenwelt in ihren Heimatgemeinden eingesetzt. Den Einsatz der jungen Kameraden hat der Kreis Lippe jetzt mit dem Umweltschutzpreis ausgezeichnet. „Es ist schon beeindruckend und vorbildlich, wie viel Zeit und Arbeit die Jugendlichen freiwillig investiert haben, um ihre Gemeinde schöner zu machen. Sie zeigen, dass Jugendliche Verantwortung übernehmen können und wollen“, lobt Landrat Dr. Axel Lehmann bei der Preisverleihung.

Haben ausgezeichnete Arbeit geleistet: Die Preisträger des Umweltschutzpreises 2017

Den ersten Platz konnte die Gruppe Hörste der Jugendfeuerwehr Lage holen, gefolgt von den tatkräftigen Kameraden in Schieder-Schwalenberg: Die Gruppe Lothe landete auf dem zweiten und die Gruppe Wöbbel auf dem dritten Platz. „Ich bin wirklich stolz auf die Nachwuchsfeuerwehren im Kreis. Die Jugendlichen haben bewiesen, dass sie sich wirklich kümmern und die Fülle von Aufgaben, die durch die Arbeit in der Feuerwehr entstehen, ernst nehmen“, sagt Kreisbrandmeister Karl-Heinz Brakemeier. Die Teams bekamen für ihre Leistungen Urkunden und ein Preisgeld. Zudem wurde die Gruppe Lothe für ihren Sieg bei den Spielen während des Kreisjugendzeltlagers mit einem Pokal, überreicht vom Landrat, belohnt.

Der Umweltschutzpreis des Kreises Lippe wird seit 1991 ausgelobt, und seit 2011 alle zwei Jahre verliehen.